Projektbeispiel Äthiopien: Die Zeltschule, die mitwandert

Mehr als 40 Grad im Schatten. Heißer Wind. Trockene Wüstenluft – und kein Freibad weit und breit. In einem Zelt mitten in der Afar-Wüste im Nordosten Äthiopiens sitzen Schulkinder und beteiligen sich mit Feuereifer am Unterricht. Diese Projektbeschreibung hat unser Praktikant Felix Stern verfasst Almaz ist sieben. Sie und ihre Freunde kommen fast jeden Tag hierher – und das ganz […]

Weiterlesen

Sprachkurs: Amharisch (Äthiopien)

Amharisch ist die Muttersprache der Amharen, eines Volkes in Äthiopien. Sie wird in allen Städten gesprochen. Außerdem können viele Äthiopier, die zu einem anderen Volk gehören, ebenfalls Amharisch. Amharisch ist eine sogenannte Silbenschrift: Zu jedem der 28 Konsonanten wird jeweils einer der sieben Vokale hinzugefügt, die dann zusammen einen Buchstaben bilden. Zusammen mit einigen Sonderzeichen entstehen so 276 verschiedene Buchstaben. […]

Weiterlesen

Äthiopien: Bayesh (15) arbeitet bis nachts um zwei

Von Annika Fischer, Reporterin der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) Bayeshs Eltern sind zu arm, um sie zur Schule zu schicken. Trotzdem gehört sie jetzt  zu den Besten in der 6. Klasse! Allerdings ist sie nicht mehr Klassenbeste, „nur“ noch dritte, und dafür schämt sie sich. Dabei hat sie dafür überhaupt keinen Grund. „Ich bin manchmal so müde“, sagt sie. Wenn […]

Weiterlesen

„Kinder, Kinder“ 24: Robinson und der verkaufte Junge (Äthiopien)

Robinson landet per Zauberbuch mit Karacho auf einem Marktplatz in Äthiopien. Dort trifft er Bekele wieder, den er auf einer früheren Äthiopienreise kennengelernt hat. Er bekommt mit, wie der Junge als Arbeiter an einen Farmer verkauft wird. Robinson ist entsetzt und bietet an, ebenfalls für den Mann zu arbeiten. Stundenlanges Mähen, Getreidebündel schleppen, dreschen… Für ein Stadtkind wie Robinson alles […]

Weiterlesen

Mein Tag: Tafari (12) arbeitet auf dem Feld (Äthiopien)

Hallo, ich bin Tafari. Ich wohne seit Monaten nicht mehr bei meiner Familie, sondern bei einem Farmer in der Nähe der Stadt Debre Markos. Meine Eltern haben mich für ein Jahr an den Mann vermietet, weil sie arm sind und nicht mehr für mich sorgen können. Von montags bis samstags arbeite ich auf dem Feld; sonntags muss ich die Kühe […]

Weiterlesen
1 2 3 4