Guatemala: Piñata

Eine Piñata [gesprochen: Pinjáta) ist eine bunte Figur aus Pappmaché. In Mittelamerika wird sie bei Kindergeburtstagen und an Weihnachten mit Süßigkeiten gefüllt und hoch aufgehängt. Einem Kind werden die Augen verbunden, und es muss versuchen, die Piñata mit einem Stock zu treffen und so lange auf sie einzuschlagen, bis die Süßigkeiten herausfallen.

Für 1 Piñata brauchen wir:

  • 1 Luftballon
  • Zeitungspapier
  • Tonpapier
  • Kleister
  • Krepppapier
  • Acrylfarbe
  • Schere
  • Pinsel
  • Schnur zum Aufhängen

Und so wird’s gemacht:

  • Den Ballon aufblasen, zuknoten. Entweder auf eine Schüssel setzen, damit er beim Bearbeiten nicht wegrutscht, oder an einer Schnur aufhängen (siehe Foto).
  • Zeitungsstreifen in den Brei tunken und auf den Luftballon kleben, am besten über Kreuz und überlappend, damit keine Fläche frei bleibt. Rund um den Knoten einen breiten Rand freilassen.
  • Nach der 1. Schicht eine Schnur über kreuz von unten um die Kugel wickeln. Daran kann man den Ballon auch jetzt schon aufhängen und weiterarbeiten.
  • Die 2. Schicht Zeitungspapier aufkleben und dabei die Schnur überkleben. Nach dem Trocknen die 3. Schicht anbringen. Die  Piñata so lange hängenlassen, bis sie ganz trocken und hart ist.
  • Aus DIN A4-Blättern Halbkreise schneiden und zu Zacken für den Stern zusammenrollen. Mit Tesafilm zukleben, damit sie sich nicht wieder auseinanderrollen. Den unteren Rand mehrmals rund 2 tief cm einschneiden und das Papier nach außen umknicken. Die umgeknickten Ränder mit dem Kleister auf die Kugel kleben. Die Piñata auf dem Foto hat 6 Zacken (der 6. kommt später oben auf die Öffnung), ihr könnt natürlich auch mehr Zacken machen. Auch die Zacken mit Zeitungspapierfetzen bekleben.
  • Den Zacken für die Spitze getrennt von den anderen mit Zeitungspapier bekleben und auf ein Stück Papier setzen, das etwas größer ist als die Öffnung in der Piñata. Alles mit Krepp-Papier bekleben.
  • Breite Streifen aus dem Krepp-Papier ausschneiden schneiden und Fransen hineinschneiden. Auf die Piñata kleben und trocknen lassen.
  • Ihr könnt eure Piñatas auch mit Hüten, Augen, Schwänzen, Federn oder Plastikblumen verzieren. An die Zacken unseres Piñata haben wir schmale Krepp-Papier-Streifen getackert.
  • Den Luftballonknoten abschneiden. Jetzt ist die Kugel innen offen, und ihr könnt die Süßigkeiten hineingeben.
  • Bei der Piñata auf dem Foto haben wir das Loch mit Krepppapier zugeklebt, damit die Sachen nicht schon frühzeitig herausfallen. Den letzten Zacken mit dem Untergrund mit Klebstoff daraufkleben.