Projektbeispiel Südafrika: Ein Zuhause für Straßenkinder

Diese Projektbeschreibung hat unsere Praktikantin Bianca Ziesche verfasst Könnt ihr euch vorstellen, mit 13 Jahren allein zu leben? Auf dem Bürgersteig oder einer Parkbank zu schlafen und immer Hunger zu haben? Zanele ist 13. Sie hat ganz allein gelebt – allein auf der Straße der südafrikanischen Hauptstadt Tshwane (Pretoria). Ihre Mutter liegt im Koma, weil ihr Vater sie geschlagen hat. […]

Weiterlesen

Projektbeispiel Sambia: Kinderarbeit auf Plantagen und in Steinbrüchen

Obwohl Kinderarbeit in Sambia verboten ist, schuftet dort jedes dritte Kind zwischen sieben und 14 Jahren – teilweise ist diese Arbeit extrem schwer und schädigt ihre Gesundheit. Die Kindernothilfe unterstützt mit ihrer sambischen Partnerorganisation (BIC) die Familien, damit die Kinder nicht mehr arbeiten müssen. Immer wieder haut Junior mit einer Metallstange auf den Stein, bis der immer kleiner wird. Seine […]

Weiterlesen

Projektbeispiel Libanon: Schutz und Schule für syrische Flüchtlingskinder

In Syrien tobt schon seit Jahren ein grausamer Bürgerkrieg. Das Leben ist für die Menschen dort lebensgefährlich, darum versuchen viele von ihnen Schutz in einem Nachbarland zu finden – zum Beispiel im Libanon. Besonders für die Kinder ist es schlimm, ihre Heimat zu verlassen und auf der Flucht zu sein. Über die Hälfte aller Flüchtlinge sind Kinder und Jugendliche. Ein […]

Weiterlesen

Kindernothilfe-Projekte in Peru

Die Kindernothilfe unterstützt z. B. diese Projekte: Wenn Kinder arbeiten wollen Ja, es gibt Kinder, die gerne arbeiten möchten. Die stolz sind, dass sie mit ihrer Arbeit Geld für die Familie verdienen. Wichtig hierbei ist, dass sie keine schweren Arbeiten übernehmen, dass sie nicht zu viele Stunden am Tag arbeiten müssen und dass sie auf jeden Fall zur Schule gehen […]

Weiterlesen

Projektbeispiel Peru: Hilfe für Kinderarbeiter

Die Städte Cajamarca und Baños del Inca liegen über 2.700 m hoch im Norden Perus. Touristen kommen gern hierher. Doch viele Menschen, die hier wohnen, sind bitterarm. Ihre Kinder arbeiten, statt in die Schule zu gehen. Sie schuften für wenig Geld auf der Straße: Sie tragen Lasten, waschen Autos, putzen Schuhe oder verkaufen Waren. Ihre Kunden zahlen oft nicht den Lohn, der ausgemacht war, andere […]

Weiterlesen
1 2 3