Action!Kidz 2016/2017: Kinder gegen Kinderarbeit in Sambia

Action!Kidz waschen in einem Autohaus einen Wagen. (Quelle: Hansjürgen Meier)Action!Kidz krempeln die Ärmel hoch und helfen im Haushalt und Garten, bei Verwandten, Nachbarn oder in Unternehmen.

Mit kleinen und größeren Arbeiten wie Autos waschen, Keller entrümpeln, Laub harken, Zäune streichen oder Hunde ausführen sammeln sie Spenden. Und mit diesem Geld helfen sie Kinderarbeitern in Sambia.

Seit 2007 veranstaltet die Kindernothilfe diesen bundesweiten Wettbewerb, bei dem aus Kinder- und Jugendgruppen eifrige Action!Kidz-Teams werden. Im Unterricht diskutieren sie über die Ursachen und Folgen von Kinderarbeit, nachmittags handeln sie: Mit freiwilligen Arbeiten im Haus, Garten oder bei Unternehmen sammeln sie Spenden.

Schirmherrin Christina Rau und die Musiker von Culcha Candela rufen zum Mitmachen auf. Den Gewinnern winken tolle Preise.

Der Erlös unterstützt sambische Kinder, die schuften müssen, weil ihre Eltern arm sind und nicht genug verdienen. Diese Mädchen und Jungen sollen in die Schule gehen und später einen Beruf erlernen können, statt arbeiten zu müssen.